Überblick über unsere Aktivitäten 2013/2014/2015
  • Überblick über unsere Aktivitäten 2015

    TU-Berlin, Zentrum für Technik und Gesellschaft "Door to Door Information for Air Passengers". Das DORA Projekt zielt auf die Gestaltung und die Schaffung eines nahtlosen und integrierten Informationssystems zur Mobilität ab. >>weitere Informationen zum Projekt

    UdK (Universität der Künste), Design Research Lab
    Projekt „Zukunft des Reisens“
    Teilnahme am Kreativworkshop "Zukunft des Reisens". - Wie könnten futuristische Szenarien und Reise-Tools funktionieren und aussehen?
    Teilnahme am Workshop Super Reisepass "Welche Kräfte hat Dein Super Reisepass?" - Welche Funktionen soll ein moderner Reisepass haben und welche auf keinen Fall?
    Teilnahme an Einzelnutzertests zum Thema "Dienstausweis mit Fingerabdruckfunktion"
    wird weitergeführt

    Teilnahme an der längerfristig angelegten Studie, in der eine Smartphoneanwendung für Diabetiker getestet wird.
    Die App für Smartphone, die zu testen war, hat vornehmlich die Aufgabe, Menschen an die Einnahme von Medikamenten, das Messen von Blutzucker oder anderes und an mit dem eigenen Gesundheitsmanagement zusammenhängende Termine zu erinnern. Diese App dient einerseits der Selbstkontrolle und andererseits der Fremdkontrolle gesundheitlicher Aktivitäten.
    >> Ergebnisse der Studie
    Über die Möglichkeiten und Folgen der Nutzung von Smartphoneanwendungen z.B. zur Erinnerung der Medikamenteneinnahme oder Übermittlung von Gesundheitsdaten an Ärzte wird in unserer Gruppe auch weiter diskutiert.

    Teilnahme an der Studie Seniorenfreundlicher Tablet-PC asina, der Forschungsgruppe Geriatrie der Charite. Informationen zum Tablet asina

    Aktive Teilnahme an der Langen Nacht der Wissenschaften 2015 mit der generationsübergreifenden Podiumsdiskussion zum Thema Kommunikation einst und jetzt

    UdK (Universität der Künste)
    Teilnahme am Workshop zum Projekt "Berührung, Bewegung und interaktives Spielen“

    Besichtigung der Musterwohnung bei Casenio



  • Überblick über unsere Aktivitäten 2014

    1. Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern

    Weitere Mitarbeit am Projekt "WikiNavi, Navigationssystem für Personen mit körperlicher Behinderung in urbanen Gebieten mit vielfältigen Mobilitätsangeboten" - Teilnahme an Workshops, Tests von Geräten u.a.
    >> weitere Informationen zum Projekt
    Um das Projekt zu Ende führen zu können, sind Anträge beim BmBF und BmWi in Vorbereitung.

    Weitere Mitarbeit am Projekt "Virtueller Begleiter – Angebote zur Sicherung der eigenständigen Mobilität älterer Menschen" des nexus Instituts, Berlin - Teilnahme an Befragungen, Workshops und am Feldtest
    >>weitere Informationen zum Projekt
    Das Projekt ist abgeschlossen

    Teilnahme an einem Workshop im nexus Institut an der Fokusgruppe "Ältere Menschen" im Rahmen des Besuchermonitorings Tempelhofer Parklandschaft 2014
    >>weitere Informationen zum Projekt

    Weitere Mitarbeit am BMBF-Projekt "Sensorbasierte Gesundheitsservices" mit dem Design Research Lab der UdK, Berlin (Universität der Künste) mit dem Ziel, innovative Technologien und Dienstleistungen zur Steigerung und Erhaltung von Gesundheit und Unterstützung der selbständigen Lebensführung zu entwickeln und zu erproben.

    Mitarbeit am Projekt "Digitales Rathaus - Papierkram digital" Wie sehen Dokumente der Zukunft aus? Wie können sie sicher aufbewahrt werde? Ein Projekt der UdK (Universität der Künste) mit der Bundesdruckerei und dem Fraunhofer FOKUS

    2. weitere Aktivitäten 2014

    Besichtigung der Musterwohnung AMINA in der Wohnalage „Sunpark“ im Johannesstift mit hohem technischen Standard und anschließender Meinungsaustausch

    Teilnahme von Mitgliedern der SRG an mehreren Workshops des gemeinsamen Projektes der TU Hamburg, Airbus, KLM und der Universität Twente zum Thema „Gemeinsame Ideenentwicklung zur Verbesserung von Flugreisen für ältere Menschen".

    Mitarbeit am BMBF-Projekt „LeVer - Lernen gegen das Vergessen“ der Charite und des Max- Planck-Instituts für Bildungsforschung - Senioren-Probanden sollten mit einem Spieleprogramm die Gehirnleistung trainieren.

    Mitarbeit am Projekt "Bewegungsstudie" der Charite Berlin, Bereich Geriatrie. Im Rahmen dieser Studie wird untersucht, ob für ältere Menschen die Nutzung eines Bewegungsparcours in Verbindung mit körperlicher Aktivität zu einer erhöhten Lebensqualität (z.B. durch soziale Kontakte) und besserer Fitness durch ein verbessertes Gleichgewicht und damit vermindertes Sturzrisiko führen kann.

    Mitarbeit am Projekt "Technik spielerisch begreifen" an der Technischen Universität Berlin, Fakultät V, Fachgruppe Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie, Teilnahme an einer Ideenrunde >> weitere Informationen zum Projekt

    Am 19. Februar 2014 haben wir erneut das Effizienzhaus Plus in der Fasanenstraße besucht und uns über modernes und energiesparendes Wohnen informiert und diskutiert.

    Mitarbeit am Projekt "Partizipative Produktentwicklung" am Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre. Hier geht es um Elektromobilität.

    Zusammenarbeit mit dem BIS (Berliner Institut für Sozialwirtschaft GmbH). Dabei geht es um die Verbesserung von Gebrauchsanweisungen durch Videofilme (Podcasts) mit einfachen Darstellungen, die zeigen, was wann zu tun ist.

    Teilnahme von Mitgliedern der SRGan einer Gruppendiskussion zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ zum Thema: „Vegie Burger meets Boulette“ zur Frage wie ernähren sich verschiedene Altersgruppen, Unterschiede, Vorurteile und was können sie voneinander lernen?

    3. SRG und Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen, Sport

    Im April 2014 fand ein Gespräch mit Herrn Lehrieder Vorsitzender des Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Paul-Löbe-Haus statt

    Zur SRG-Sitzung im April 2014 kam HerrAmberger vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend um die SRG kennen zu lernen.

    Im November 2014 nahmen Mitglieder der SRG an einer Tagung des Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil.



  • Überblick über unsere Aktivitäten 2013

    Weitere Mitarbeit am Projekt "WikiNavi, Navigationssystem für Personen mit körperlicher Behinderung in urbanen Gebieten mit vielfältigen Mobilitätsangeboten" - Teilnahme an Workshops, Tests von Geräten u.a. >> weitere Informationen zum Projekt

    Weitere Mitarbeit am Projekt "Virtueller Begleiter – Angebote zur Sicherung der eigenständigen Mobilität älterer Menschen" des nexus Instituts, Berlin - Teilnahme an Befragungen und Workshops - >> weitere Informationen zum Projekt

    Mitarbeit am Projekt "Sensorbasierte Gesundheitsservices" der UdK (Universität der Künste). Hierbei geht es um Assistenzsysteme und Dienstleistungen für Fitness, Gesundheit und selbständige Lebensführung.

    Mitarbeit am Projekt "Das Serviceportal der Telekom" in Zusammenarbeit mit der T-Systems, das einfach zugänglich, Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags geben soll.

    Zusammenarbeit mit Studenten des 4. Semesters des Studiums Produktdesign an der Kunsthochschule Berlin Weißensee am Projekt "unterwegs per pedes und pedale" . >> zur Webseite der Kunsthochschule Berlin Weißensee

    Mitarbeit am Projekt "Smart Living Structures" des Design Research Lab der UdK (Universität der Künste). Hierbei geht es darum, durch Vernetzung einer Vielzahl von Geräten und Prozessen des Alltagslebens, die Wohnqualität der Menschen zu verbessern. >> zur Webseite des Design Research Lab der UdK Berlin

    Teilnahme an einem Test zur Bewertung der Funktionalität von Apps innerhalb einer Studie des Quality and Usability Lab des Instituts für Softwaretechnik und Theoretische Informatik an der TU-Berlin im Januar/Februar 2013

    Teilnahme am AAL-Kongress (Ambient Assisted Living) am 23. Januar 2013 in Berlin. Neben der Teilnahme an Veranstaltungen haben wir den Kongress genutzt, um unsere Gruppe vorzustellen und neue Kontakte zu knüpfen.